Erste Erfolge der Bogenschützen beim 38. Hallenturnier des Bogensportclubs Zell a.H.

Mangels einer Halle über die Wintermonate hinweg nahmen unsere Bogenschützen in Vorbereitung der Landesmeisterschaften des Südbadischen Sportschützenverbandes am 38. Hallenturnier des BSC Zell a.H. teil.

Acht Platzierung auf dem Treppchen, ein stolzer Erfolg, das Ergebnis. Insbesondere überrascht haben die Platzierungen unserer Jüngsten, deren Ergebnisse vielversprechend waren. Über sich hinausgewachsen sind Melinda Sänger und Melvin Himmelsbach. Weiterlesen

Totgesagte leben länger……

Was anfänglich nach Abstieg aussah, erwies sich als Fehlspekulation. Mit inzwischen 388 Ringen (!) Vorsprung auf den SV Bodersweier ist zur Halbzeit der Runde der Klassenerhalt in der Kreisoberliga Luftgewehr gesichert. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

Sehr gut eingefügt in das Mannschaftsgefüge haben sich unsere Nachwuchsschützen, gleich ob Alt oder Jung. Dennis Sänger Weiterlesen

Luftpistole: Hohberg 3 auf Abstiegskurs, wenn…..

Trotz der guten Leistungen von Jean-Louis Oberlé, er liegt derzeit auf Rang 5 in der Einzelwertung, ist für unsere dritte Mannschaft Luftpistole in der Kreisoberliga die Luft sehr eng. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in den drei letzten Durchgängen ist aber ein Klassenerhalt möglich. Das „rettende Ufer“, der 7. Platz in der Tabelle liegt nur 13 Ringe vor Hohberg…das ist zu packen.

Im Einzelnen: Jean-Louis Oberlé 5. Rang, Reinhard Giesler 23. Platz, Manfred Jung 25. Platz, Wolfgang Wuttke 31. Platz und Peter Becker 40. Rang.

Luftpistole Kreisliga: zweite Mannschaft auf Medaillenkurs

Der SV Gengenbach und die Mannschaft Goldscheuer 2 jagen unsere zweite Mannschaft, alle kämpfen um Rang 3 in der Mannschaftswertung, wobei unsere Vertretung einen kleinen, aber beruhigenden Vorsprung von 19 Ringen hat. Diesen gilt es in den letzten drei Wettkämpfen zu verteidigen. Weiterlesen

Dreikönigsschießen der SSG Hohberg e.V. 1986

Fast bis auf den letzten Platz besetzt war die Schützenstube, als Oberschützenmeister Klaus Stoffel  nicht nur die Sternsinger, sondern auch die Gäste begrüßte, die Neujahrswünsche des Vereins übermittelte und die wiederum ehrgeizigen, sportlichen Ziele für 2018 vorgab.

Die große Zahl an Gästen versprach ein attraktives Starterfeld. Mehr als 40 Starter bewarben sich um die Pokale der einzelnen Disziplinen. Schön auch die Altersstruktur der Teilnehmer, der jüngste Teilnehmer, Melvin Himmelsbach, war 11 Jahre und Oskar Seigel mit 95 Jahren der älteste Teilnehmer, gefolgt von Philipp Bayer (91) und Helmut Winkler (85), auch ein Beleg dafür, dass man das Sportschießen nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite bis ins hohe Alter aktiv betreiben kann, was OSM Klaus Stoffel bei der Siegerehrung besonders erwähnte. Erstmals waren auch die Bogenschützen mit am Start, was dem Wettbewerb eine besondere Note verlieh.

Für die Platzierungen war nicht das Ergebnis einer Serie ausschlaggebend, sondern nur der „beste Zehner“ gab den Ausschlag über Sieg oder Platz. Gut ist ein Zehner dann, wenn er möglichst nahe dem Zentrum der Scheibe platziert werden konnte. Die Distanz zum Zentrum wird in 10-tel/100-tel Millimeter elektronisch ausgemessen und in sog. Teilern ausgedrückt: je geringer der Teiler, desto näher ist der Treffer am Zentrum der Scheibe. Weiterlesen