Autor: Marcus Schmied (Seite 1 von 30)

Königsfeier im Gasthaus Rössle Hofweier 26.11.2022

Wie in jedem Jahr feiern wir den Abschluss der sportlich anstrengenden aber erfolgreichen Saison 2022 mit der Königsfeier im Gasthaus Rössle, Hofweier.

Beginn 19.00 Uhr

Dabei wird nicht nur unser neuer Schützenkönig mit Gefolge proklamiert, sondern auch die Vereinsmeister 2021/22 Bogen geehrt. Die Vereinsmeister Kugel ehren wir bei unserer Jahresabschlussfeier, da die Wettbewerbe noch bis Ende November laufen.

Hierzu laden wir unsere Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder und Gäste herzlich ein: nur kommen und einige Stunden im Kreis der Schützenfamilie mitfeiern.

Wir freuen uns auf den Besuch,

Das Reh ist weg, der Geschenkkorb ebenfalls

Ein voller Erfolg war das Sach- und Wildbretschießen 2022, welches wir erstmals wieder nach der Corona-bedingten Zwangspause wieder durchführen konnten. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – ein Rekord – bewarben sich um die Preise, in erster Linie aber um das Reh, den Geschenkkorb, die Hasen und Essengutscheine sowie das Weinpräsent.

Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf eine Glücksscheibe, die in 50 m Entfernung aufgehängt war. Dabei konnte man lediglich die Umrisse der Scheibe erkennen und es war reines Glück, welchen Wert man durch den Schuss erreichen konnte, denn ein positiver Wert des Schusses konnte durch einen negativen Schusswert im Ergebnis korrigiert werden.

Besonders unglücklich waren die Teilnehmer, wenn gar ein Feld mit einem negativen Wert auf der Scheibe geschossen wurde, der dann das Gesamtergebnis einer Scheibe spürbar verringert hatte. Dies erkannten sehr schnell die Aktiven und legten sich teilweise eine eigene Strategie zurecht, geholfen hat es aber nichts.

Das Sach- und Wildbretschießen wurde von Friedbert Pfeffer gewonnen, der für seine Mühen und die besondere Taktik das Reh erhielt, den Geschenkkorb gewann ein „Routinier“, Christoph Eggs., Frederic Röder nahm stolz die Hasen mit nach Hause und Wolfgang Seidel  gewann einen Essensgutschein.ebenso wie Helmut Himmelsbach. Mit einem Hasen belohnt wurde auch Daniel Fissler, während Josef Gerspacher Party Bier gewann und Dorion Brasseur das Weinpräsent mit nach Hause nahm.

Damit war aber die Siegerehrung noch nicht am Ende, denn nun wurden noch 16 schmackhafte Preise unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmer verlost, was für manchen Überraschung sorgte.

Die schon legendäre Schwarzwurst für den Teilnehmer mit dem negativstem ‚Gesamtergebnis gewann Jens Molitor. Er hatte auf jeder Scheibe nur Pech, bei den Skiläufern würde man sagen: „er hat heute total verwachst“, denn das Glück war absolut nicht auf seiner Seite, dafür aber wurde er mit der Schwarzwurst ausgezeichnet..……

Abschließend äußerten sich alle Teilnehmer sehr positiv über das Reglement. Es war schon eine Herausforderung auf 50 m zu treffen, wobei schlussendlich nicht das Können sondern vielmehr das Glück entscheidend war.

Unser Dank gilt den Sponsoren für die Spenden der Preise: Armin Schneider, Edeka Kohler, Gasthaus Rössle, Metzgerei Böhringer, Jürgen Paluch und Klaus Stoffel.

Die Sieger

Wir dürfen wieder: Wild- und Sachpreisschießen für Mitglieder, Gäste und am Schießsport interessierte

Unsere Sportschützen freuen sich auf das traditionelle Wild- und Sachpreisschießen 2022, musste diese Veranstaltung doch in den zurückliegenden Jahren Corona-wegen ausfallen. Nun aber ist es wieder soweit.

Die Schießtage sind 

                                       9.11.2022 ab 19.00 Uhr                                     

                                      11.11.2022 ab 19.00 Uhr                                      

 13.11.2022 ab 14.00 Uhr

   Letzter Scheibenverkauf 17.00 Uhr

                                   

     Siegerehrung 18.00 Uhr

Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr 50 m Entfernung aufgelegt auf eine Glückscheibe. Ja, man kann mit einem Minustreffer sein Ergebnis leider auch verringern. Aber die drei besten Scheiben werden gewertet und vielleicht findet sich unter diesen Scheiben ein gerechter Ausgleich. Der Verein stellt die Kleinkaliber-gewehre, Schießkleidung ist der Chancengleichheit zu Gästen nicht erlaubt.

Schöne Preise warten auf unsere Teilnehmer*: ein Reh, ein Geschenkkorb, Wein- und Bierpräsente, Hasen und und und……

Einsatz: die ersten drei Scheiben (je 5 Schuss) 6,00 €, Nachkauf je Scheibe (5 Schuss) 1,00 €

Also: es gibt kein Halten mehr….auf gehts zu den Schützen, diese erwarten Euch am Sonntag mit Kaffee, Kuchen, Vesper und Schießsport.

Absage der Hohberg-Meisterschaften 2022

Liebe Vereinsvorstände,

 

Das Interesse an den Hohberg Meisterschaften 2022 ist mehr als dürftig, der negative Trend der vergangenen Jahre schreibt sich fort.

Waren es noch vor Jahren mehr als 27 Mannschaften aus Vereinen, Gruppierungen mit mehr als knapp 100 Teilnehmerinnen und -nehmer, so hat sich bis heute nur ein Verein, der ASV Hofweier, gemeldet. Vor Corona waren es zuletzt 2 Vereine mit insgesamt 4 Mannschaften.

Deshalb ziehen wir jetzt die Konsequenzen und sagen die Hohberg-Meisterschaften 2022 ab. Diese Entscheidung schmerzt uns, wir hätten die Meisterschaft gerne durchgeführt, müssen aber erkennen, dass die Durchführung mit erheblichen Kosten und Aufwänden nur machbar ist und wir gerade in der heutigen Zeit auf eine Wirtschaftlichkeit achten müssen. So kostet uns diese Veranstaltung rd.400 € für Pokale, Preise, Medaillen und die Durchführung erfordert nach den Bestimmungen das Waffengesetzes einen hohen Mitarbeiteraufwand. Könnten wir durch mehr Meldungen eine Wirtschaftlichkeit erkennen hätten wir eine andere Ausgangsbasis….schade.

 

Bitte habt Verständnis…….

 

Klaus Stoffel

Oberschützenmeister

Meisterschaften anmelden

Um die Durchführung der Meisterschaft organisatorisch planen zu können wären wir dankbar, wenn sich die Vereine bis kommenden Montag mit der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften eines Vereins anmelden würden:

 

Email kp.stoffel@t-online.de oder

Telefonisch (Anrufbeantworter) 07808 2782

 

Wie zurückliegend macht es wenig Sinn, wenn alle am Sonntag zum Wettbewerb kommen und sich entsprechende Wartezeiten auf den jeweiligen Anlagen bilden. Deshalb müssen wir vorbereitend planen.

 

Habt Verständnis für unsere Bitte……..Danke

Rundenwettkampf Sportpistole eine sichere Beute unserer zweiten Mannschaft

Souverän mit über 50 Ringen Vorsprung vor dem SV Goldscheuer sicherte sich unsere Zweite Mannschaft den Sieg in der Kreisliga Sportpistole KK. Dieser Erfolg ist umso beachtlicher, weil wesentlich zum Mannschaftsergebnis unsere Jugend beigetragen haben.

Diese wurden von Marcus Schmied und Rainer Mellert ausgebildet und betreut.

Somit ist der Aufstieg in die Kreisoberliga perfekt. Weiterlesen

Ellen Schilling sichert sich mit dem letzten Schuss den Deutschen Meistertitel der Bogenschützen

Bei den diesjährigen Deutschen Bogen-Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Wiesbaden am letzten  Wochenende konnte sich Ellen Schilling in der Klasse „Compound Schüler“ bei ihrer ersten Teilnahme an einer so  großen Meisterschaft nach einem nervenaufreibenden Wettkampf mit dem letzten Schuss die Goldmedaille und den Deutschen Meistertitel 2022 sichern.

Vom ersten Pfeil an lieferte sie sich mit dem Hauptkonkurrenten aus dem  nordbadischen Laudenbach ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem sie bis zum Schluss immer 1-2 Ringe hinten lag. Ein winziger Schnitzer des Führenden im Klassement machte ihr die Türe auf, und Ellen nutzte diese Chance eiskalt und zog mit dem letzten Schuss an der Konkurrenz vorbei.

Diese Leistung ist umso höher zu bewerten, Weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme unserer Schützen an der Deutschen Meisterschaft Sportschießen

Neben dem 3. Platz von Yvonne Talmon-Frick in der Luftpistole haben die weiteren Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen in München durchweg gute Ergebnisse im großen Starterfeldern erreicht. Schließlich zählt diese Meisterschaft auf der Olympia-Anlage in München mit über 6.000 Teilnehmern zu den größten sportlichen Ereignissen in Deutschland.

Leon Sutterer wurde als bester Südbadener unter 91 Teilnehmern mit 599,7 Ringen in Zehntel-wertung 28. und Lucas Ehret 80.  Seine erste Teilnahme an der Deutschen feierte Peter Ehret und er errang auf Anhieb unter 177 Teilnehmern einen ausgezeichneten 96. Platz, er landete also stabil im Mittelfeld.

In der Luftpistole Jugendklasse wurde Finn Schaub mit 355 Ringen 18. und Fabio Herrmann mit 342 Ringen 43. Im Mehrkampf Luftpistole konnte Fabio Hermann sich unter den Top Ten in Deutschland platzieren, er errang einen hervorragenden 8. Platz mit 352 Ringen, während Finn Schaub mit 334 Ringen einen beachtlichen 20. Platz erreichte.

 

Herzlichen Glückwunsch…….

Es ist soweit…..wir dürfen wieder:

Bei den Sportschützen: „Hohberg Meisterschaften 2022“

 Ein buntes Programm soll unseren Besuchern einen Einblick in die verschiedenen Disziplinen des Schießsports geben:

 

19.10.2022              19.30 Uhr   Luft- und KK-Gewehr und Super Cup

21.10.2022              19.30 Uhr   Luft- und KK-Gewehr und Super Cup

23.10.2022         ab 10.00 Uhr   Bogen, Luft- und KK-Gewehr sowie Super Cup

18.00 Uhr   Siegerehrung der Hohberg Meister

 

Schießparcours

Einzelwertung

 

Bogen:                                            6 Pfeile Probe, 6 Pfeile Wertung die 5 Besten werden gewertet

Luftgewehr/-pistole aufgelegt:      10 Schuss Probe, 20 Schuss in Wertung

Kleinkaliber 50 m aufgelegt:          7 Schuss in Wertung, die besten 5 Schüsse kommen in die Wertung

Weiterlesen

Unsere Yvonne Talmon-Frick 3. Deutsche Meisterin mit der Luftpistole

Schwach begonnen und am Schluss wieder zugeschlagen

So könnte man für Yvonne Talmon-Frick die Situation bei der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen beschreiben.  In der Sportpistole musste sie die Meisterschaft beginnen.

Für einen Sportschützen ist dies immer wieder eine Herausforderung das Nervenkostüm in den Griff zu bekommen. So belegte sie einen enttäuschenden 28. Platz, wobei das Ergebnis mit 488 Ringen sicherlich nicht berauschend war. Unsere Yvonne wurde „unter Wert“ geschlagen., eine riesen Enttäuschung für sie.

Im zweiten Wettbewerb, der Luftpistole, aber schüttelte sie diese Niederlage ab und fand souverän zu ihrer alten Leistungsstärke zurück. Keine Nervosität mehr, viel Routine, Nervenstärke und vor allen Dingen kam ihr Leistungsvermögen zum Vorschein.

Aber sie machte es spannend. Mit 366 Ringen lag sie gleichauf mit Andrea Hollfott aus Landau. So musste die letzte Serie, das Ergebnis der letzten 10 Wettkampfschüsse, den Ausschlag geben.  Hollfott 91 Ringe und Yvonne Talmon-Frick 93 Ringe und somit 3. Deutsche Meisterin in der Luftpistole.

Vlnr: Monika Wimmer (FSG Schützenbrüder Landau), Petra Schmerling (St. Seb Pier 2000 e.V)  ‚Yvonne Talmon-Frick (SSG Hohberg 1986 e.V.)

« Ältere Beiträge