Schwarzpulverschützen auf Medaillenkurs

Nach vier Durchgängen liegen unsere Schwarzpulverschützen durchaus auf Medaillen-Kurs. Nur 3 Ringe trennen die Mannschaft von Hohberg von der Mannschaft aus Schiltach.

Überragend und auch überraschend die Leistung von Andreas Eggs, der 140 Ringe erreichte, gefolgt von Marcus Schmied (138 Ringe) und Marco Sänger (137 Ringe). Im ersten Durchgang schwach gestartet ist Nico Fenske, der sich aber in den folgenden Wettkämpfen stabilisiert hat und in der Mannschaft den vierten Rang belegt. Nun hoffen wir, dass die fehlenden Ringe in den kommenden beiden Durchgängen noch aufgeholt werden und unsere Mannschaft final den ersten Platz belegt.

Die Lehrjahre in der Disziplin Sportpistole Großkaliber

Der Rundenwettkampf Sportpistole Großkaliber muss als Lehrjahr abgehakt werden. Wir hatten nicht nur starke Gegner in den Wettbewerben, sondern blieben auch selbst hinter den Erwartungen zurück. So belegen alle unsere Mannschaftsschützen in der Einzelwertung Plätze im hinteren Drittel der Tabelle. Viel wichtiger aber ist die gewonnene Wettkampferfahrung, eine Basis für das nächste Jahr.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 21. Platz Frank Neurath, 24. Platz Michael Nussbaumer, 32. Thomas Fischer (1 Wettkampf weniger) und 36. Holger Faber (1 Wettkampf weniger).

Generalversammlung der Sportschützen in Hohberg

Harmonisch verlief die Generalversammlung der Sportschützen im bis auf den letzten Platz besetzten Schützenhaus. Dabei haben die Sportschützen mit einem Rückblick über ein ereignisreiches Sportjahr selbstkritisch Bilanz gezogen und Rechenschaft abgelegt. Oberschützenmeister Klaus Stoffel verwies gleich zu Beginn seines Geschäftsberichts darauf, dass die nachfolgenden Berichte aufzeigen, was wir im Ehrenamt leisten und wie wir das durch die Unterstützung der Gemeinde in uns gesetzte Vertrauen durch das Ergebnis unserer Arbeit entlohnen. Nur wenigen der zahlreich anwesenden Mitglieder war dabei bewusst, dass nahezu die gesamte Vorstandschaft seit 16 Jahren unverändert im Amt die Geschicke der Vereinsentwicklung beeinflusst hat. Sportliche Erfolge als Werbung nach außen, aber auch Abbau der durch den Bau des Sportzentrums noch bestehenden Restdarlehen waren die damaligen Ziele. Zurückblickend resümiert OSM Stoffel mit berechtigtem Stolz, sportlich sind wir gut unterwegs, mit dem Bau der Bogenanlage haben wir einen großen Schritt in die Zukunft getan und mit unserer  gesamten Sportanlage haben wir eine gute Basis geschaffen unser sportliches Niveau zu halten. Weiterlesen

Mit Rucksack auf 5.000 m in Peru…..Teil 2

spannend, was Rainer Lienhard und unser Mitglied Edi Isen in Peru erlebten. Dünne Luft, Eis und Kälte, glatte Felsen, ein gnadenlos schwerer Rucksack und gekochte Meerschweinchen zum Essen. So die Eindrücke, die Rainer Lienhard und Edi Isen eindrucksvoll berichtet haben.

Es folgt nun Teil 2 der Tour:

Mit Dias und Erzählungen berichten Rainer Lienhard und unser Mitglied Edi im Schützenhaus am 8.3.2019 um 20.00 Uhr über das Erlebte im zweiten Teil:

 

                                      „Schopfemer“ auf 5.000 m Höhe in Peru

                                     Vortrag von Rainer Lienhard und Edi Isen

                                              20.00 Uhr im Schützenhaus

                                                         am 8.3.2019

 

Zu diesem Vortrag sind natürlich auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Der Eintritt ist wie immer selbstverständlich frei…..also einfach den Abend frei halten und kommen.

Helmut Winkler auf dem 6. Platz

Helmut Winkler liegt bei den Landesrundenwettkämpfen des südbadischen Sportschützenverbandes auf einem sehr guten 6. Platz in der Einzelwertung, mit 0,2 Ringen hinter Günter Leguttky aus Oberkirch und nur 1,7 Ringe hinter Klaus Ehrhardt aus Rastatt. Nun kommt es für unseren ältesten aktiven Schützen auf die beiden letzten Durchgänge an, sich auf das Treppchen hochzuarbeiten. Drücken wir die Daumen.

Nebenbei bemerkt, Helmut Winkler ist 85 (!) Jahre……

Kreisoberliga Luftgewehr

Gejagt von Franziska Becher aus Schutterwald wird unser „Youngster“ Jonas Frick, der mit „nur“ drei  Ringen Vorsprung nach fünf Durchgängen auf dem zweiten Platz der Kreisoberliga Luftgewehr liegt. Jetzt muss er im letzten Wettkampf der Rundenwettkämpfe des Schützenkreises Ortenau die Nerven behalten um seinen zweiten Platz zu verteidigen. Weiterlesen

Zweite Luftgewehrmannschaft vor dem Aufstieg in die Kreisliga

Sensationell: was als Experiment geplant war, entwickelt sich zum „Kracher“. Unsere Nachwuchsmannschaft, bestehend aus 4 Schüler und dem Mannschaftsführer Daniel Wörter, führt die Tabelle in der Mannschaftswertung A-Klasse mit deutlichem Vorsprung von dem KKSV Durbach und wird wohl im nächsten Jahr in die Kreisliga aufsteigen. Weiterlesen

Unser Nachwuchs in der Kreisliga Luftpistole

Dass unser Nachwuchs sich im ersten Jahr in der Kreisliga schwer tut, war abzusehen. Üblicherweise besteht das Wettkampfprogramm der Schülerklasse aus 20 Schüssen, bei den Rundenwettkämpfen aber müssen die Teilnehmer 40 Wettkampfschüsse abgeben. Und unsere Mannschaft besteht aus 3 Schülern und mit Jean-Louis Oberlé und Gerard Menet aus zwei Lehrmeistern. Weiterlesen

Landesauflageschießen Luftpistole

Knapp geschlagen ist auch geschlagen und das Detail liegt in der Zehntelwertung. So rangiert unsere Mannschaft derzeit auf Platz 4 vor den beiden letzten Durchgängen mit 2,8 Ringen (!) hinter einem Medaillenrang. So kommt es auf die beiden letzten Durchgänge an, wenn man die SG Hornberg noch vom Treppchen verdrängen möchte.  Weiterlesen

Südbaden- und Verbandliga

In der Südbadenliga belegte unsere erste Luftpistolenmannschaft einen 8. Platz von 12 Mannschaften. Auch wenn dieses Ergebnis nicht berauschend ist, so muss man sehen, dass unsere Mannschaft bei nicht einem Wettkampf in der Bestbesetzung antreten konnte. Insofern ist der 8. Platz zufriedenstellend und erspart uns den Abstieg oder die Relegation.

Nicht besser lief es in der Verbandsliga. Auch hier ist unsere zweite Mannschaft bei keinem Wettkampf in der Normalbesetzung angetreten, was sich auf den Tabellenplatz sehr negativ ausgewirkt hat. Ein 7. Platz das Endergebnis, Eigentlich enttäuschend, auch wenn wir nicht absteigen. Weiterlesen

« Ältere Beiträge